„Gott, der über alles und über allem herrlich ist, verwerfe mich nicht bei seiner hohen Ehre, sondern erhalte, stärke und gründe mich auf seinen Segen.“

– Hildegard von Bingen

Halte einen Topas in der Hand, lege die Hand mit dem Topas auf den Bereich des Herzens und spreche das Gebet, laut oder leise in Gedanken jeden Morgen.

Geschliffener Topas
Symbolfoto durch Pixabay


  • Jeder kann erfolgreich meditieren, aber nicht jeder macht es.
  • Gehe einmal am Tag bewusst in die Stille, dann erkennst du, dass man demütig sein sollte.
  • Wer erkennt, nicht demütig zu sein, hat Grund zur Reue.
  • Wer bereut, kann umkehren.
  • Der Mensch bewirkt außerhalb seiner selbst, was er in sich selbst entscheidet.

„Denn es geht vom Herzen des Menschen ein Weg zu den Elementen des Weltenbaues.“                                                      

                                                                                               -Hildegard von Bingen

Wenn der Mensch sich auf dem Weg des Herzens befindet, dann ist er auf dem Heimweg zu Gott. Das bedeutet, wenn der Mensch auf sein Herz hört, auf seine innere Stimme, und sein Bauchgefühl beachtet, dann ist das ein Heimweg aller Dinge und Herzensangelegenheiten zu Gott.

Zwischen dem Lob der Engel und dem Klang der Schöpfung liegt das Feld der menschlichen Entscheidung.

Der Mensch soll seinen positiven Beitrag geben, sein Werk einbringen! Jeden Moment seines Lebens, hat der Mensch sich für, oder gegen Gott zu entscheiden.

Wenn sich der Mensch für Gott entscheidet, entscheidet sich der Mensch für das Licht. Hildegard von Bingen beschrieb Gott als das helle Licht, heller, lichter und weißer als das uns bekannte Licht. Dieses helle Licht wohnt in jedem Menschen mit Seele, in jeder Zelle, in jeder Pflanze in jedem beseelten Lebewesen.

Hildegards Beschreibung wird bestätigt von Nikola Tesla, ein grandioser Forscher und Physiker. Teslas Kernaussage besteht vor allem darin, dass er beschrieb, dass er weniger seinen Verstand nutzte, sondern die großen Erkenntnisse durch Eingebung, Vorahnung und Intuition zu erhalten. Eingebungen und Ideen entstehen nicht im Kopf durch nachdenken. Eingebungen hat man in Zuständen die von Ruhe und Sicherheit getragen werden.

Meditation und Gebet schaffen dafür die Vorraussetzung.

„Alles was ist, ist das Licht.“                             – Nikola Tesla (1856 – 1943)

Symbolfoto durch Pixabay



Quelle: Heilkraft der Natur, Physika, Hl. Hildegard von Bingen, Christiana Verlag, ISBN 978-3-7171-1129-0

Wichtiger Hinweis:

Vorschriftsmäßig weise ich darauf hin, dass viele Methoden und Anwendungen der Naturheilkunde, der biologischen Medizin der Naturheilkunde und der Energieheilkunde sowie die Psychotherapie nach Hildegard von Bingen im streng naturwissenschaftlichen Sinn nicht bewiesen sind und deshalb von der klassischen, konventionellen Schulmedizin nicht anerkannt werden.

Die in diesem Artikel beschriebenen Mittel und Ratschläge dienen ausschließlich der Erhaltung der Gesundheit und beruhen auf den Lehren Hildegard von Bingens und meiner eigenen privaten Erfahrung, die nicht unbedingt mit der heutigen Schulmedizin übereinstimmt.

Jeder Leser, jede Leserin ist selber verantwortlich zu entscheiden, ob und inwieweit die in diesem Beitrag/Artikel vorgestellte Hildegard-Heilkunde für ihn eine Alternative zur „Schulmedizin“ darstellt. Die hier beschriebenen Ratschläge und Mittel ersetzen nicht eine notwendige medizinische Behandlung durch einen Arzt. Sämtliche Angaben sind unverbindlich. Haftungsansprüche werden ausgeschlossen.

Die Informationen in den Artikeln und auf dieser Webseite werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben und sind ausschließlich als Informationsquelle für Interessierte gedacht. Die Empfehlungen sind keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisung zu verstehen. Ich übernehme keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen oder entstanden sind. Die Informationen stellen auf keinen Fall einen Ersatz für Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte oder sonstige nach deutschem Recht zugelassene Heilpersonen dar. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultiere bitte deinen Arzt/Ärztin, Heilpraktiker/-in oder Apotheker/-in.

Zurück

Was haben Allergien mit Gicht und Rheuma zu tun?

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Angemeldet als Susanne. Abmelden?

Kommentar
Suche nach:

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.